British debating

Translation of our tool: tingtool now in English

British debating

British debating culture is under close observation and under fire from all sides these days. As the entire world becomes eye witnesses the toxic polarization in the House of Commons paralyzes an entire country and to some extend even a continent. The very structure plus all the centuries-old rituals and traditions are not very helpful. We can also clearly see that facilitation is very necessary. Side note: Facilitation is more than shouting „Ooorder!“

Facilitation is key

But there is hope. Many people know better. New concepts like tingtool provide opportunities for a new debating culture that clearly puts facilitation in the center. New work structures fully embrace decision making as a corner stone of their operating system.
And now tingtool has finally released an english version of its interface. So there are no more excuses, Theresa! 😉

After some requests from international teams we have noticed that we really should offer tingtool for the english-speaking world. It was so amazing to see how much automated communication we already have in our system. From buttons to login screens to email notifications.
But now it is up and running. Our english version has also passed bold stress tests with native speakers, who did not even know or notice that it is a tool from a small town in Germany.

We cordially invite you to go and have a look:
www.tingtool.de/welcome

……………………………………………

Britisches Debattieren

Die britische Debattierkultur wird zur Zeit von der ganzen Welt beobachtet und von allen Seiten kritisiert. Mit der ganzen Welt als Augenzeuge lähmt die toxische Polarisierung im Unterhaus zur Zeit ein ganzes Land und teilweise sogar einen Kontinent. Die Struktur und all die jahrhundertealte Rituale und Traditionen sind nicht sehr hilfreich. Immer deutlich wird stattdessen, dass gute Moderation sehr notwendig ist. Randnotiz: Moderation ist natürlich weit aus mehr als laut „Ooorder!“ zu rufen.

Moderation ist der Schlüssel

Aber es gibt Hoffnung. Eine Menge Leute haben verstanden. Neue Konzepte wie Tingtool bieten Möglichkeiten für eine neue Diskussionskultur, bei der die Moderation eindeutig im Mittelpunkt steht. Neue Arbeitsstrukturen bauen clevere Entscheidungsfindungen als Eckpfeiler in ihr Betriebssystem ein.
Und tingtool hat jetzt endlich eine englische Version seiner Benutzeroberfläche veröffentlicht. Es gibt also keine Ausreden mehr, Theresa! 😉

Nach einigen Anfragen internationaler Teams hatten wir festgestellt, dass wir unser tingtool dringend für den englischsprachigen Raum anbieten sollten. Ich war absolut fasziniert, wie viel automatisierte Kommunikation wir bereits in unserem System haben. Von Buttons, über Dialog-Felder bis hin zu den E-Mail-Benachrichtigungen. Aber jetzt ist es soweit. Unsere englische Version hat auch harte Stress-Tests mit Muttersprachlern bestanden, die weder wussten noch bemerkten, dass es sich bei tingtool um eine Plattform aus einer kleinen Stadt in Deutschland handelt.

No comments

Bitte loggen Sie sich ein, damit Sie einen Kommentar hinterlassen können.